Archive
Kategorien

Zahngesunde Süßigkeiten

Ein leckeres Bonbon, Gummibärchen oder ein zart schmelzendes Stück Schokolade – wer kann da schon wiederstehen? Was so lecker schmeckt, kann sich aber negativ auf die Zahngesundheit auswirken.

Wie entsteht Karies?

Karies entsteht, wenn die im Mund befindlichen Bakterien, durch die Nahrung, Zucker aufnehmen und Säure produzieren. Diese Säure greift den schützenden Zahnschmelz an und führt zu einer Demineralisierung des Zahnes. Werden die Zähne und Zahnzwischenräume nicht regelmäßig gründlich gereinigt, bleiben die Bakterien haften und zerstören nach und nach das harte Gewebe des Zahnes – auf diese Weise entsteht Karies.

Damit es soweit gar nicht erst kommt, ist – neben einer gründlichen Zahnpflege – auch eine bewusste Ernährungsweise wichtig. Vitamine, Ballaststoffe und Mineralien gehören auf den Speiseplan. Wer nicht auf Süßes verzichten möchte, der sollte darauf achten, dass zahnfreundliche Süßigkeiten im Einkaufswagen landen.

Zahngesunde Süßigkeiten

Quelle: Vikif / www.photodune.net

Wie erkennen Sie zahnfreundliche Süßwaren?

Zahnfreundliche Süßigkeiten erkennen Sie an dem berühmten Zahnmännchen, welches auf der Packung aufgedruckt ist. Das Zahnmännchen hält einen roten Schirm in der Hand und darunter steht das Wort „zahnfreundlich“. Dieses Symbol signalisiert Ihnen, dass anstatt Zucker gesündere Austauschstoffe verwendet wurden.

Unser Tipp: Schauen Sie sich einmal in Ruhe in der Süßwarenabteilung Ihres Supermarktes um – Sie werden erstaunt sein, auf wie vielen Produkten Sie das Zahnmännchen vorfinden und wie viele zahngesunde Produkte es gibt.

Süßen mit Xylitol und Stevia

Möchten Sie einen leckeren Geburtstagskuchen, Muffins oder Plätzchen backen, so brauchen Sie auch hier nicht auf herkömmlichen Haushaltszucker zurückgreifen. Mittlerweile gibt es in vielen Reformhäusern und Supermärkten die natürlichen  Zuckeraustauschstoffe „Xylitol“ und „Stevia“ zu kaufen.  Diese sind unschädlich für die Zähne und außerdem hat Xylitol sogar noch eine positive Auswirkung auf den gesamten Organismus und fördert die Zahngesundheit.

So können Sie ohne schlechtes Gewissen genießen – klingt das nicht toll? Das Praxis-Team wünscht Ihnen viel Spaß beim Ausprobieren. Verraten Sie uns doch mal Ihre Lieblingsrezepte mit Stevia und Xylitol.

Quelle Artikelbild: Vikif / www.photodune.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.