Archive
Kategorien

Asthma und Zähne – Gibt es einen Zusammenhang?

Keuchen und pfeifender Atem – viele Menschen sind heutzutage von Asthma betroffen, oft schon im Kindesalter.

Asthma ist eine chronische und entzündliche Krankheit der Atemwege und schränkt Betroffene stark in ihrem Alltag ein. Asthma kann durch verschiedene Faktoren ausgelöst werden, wie zum Beispiel durch Allergien.

Wie Forscher herausgefunden haben, kann aber auch ein anderer Faktor ausschlaggebend für Asthma sein: Fehlende Mineralstoffe. Doch was hat das Ganze nun mit dem Thema „Zähne“ zu tun? Auf den ersten Blick nicht viel. Wagt man jedoch einen Blick hinter die Kulissen der Asthma-Forschung, erfährt man erstaunliches.

Im Rahmen verschiedener Studien fanden Wissenschaftler heraus, dass die Zusammensetzung des Zahnschmelzes bei Milchzähnen einen Indikator für das Asthma-Risiko darstellt.

Zahnschmelz besteht unter anderem aus den Mineralstoffen Eisen und Selen. Die Wissenschaftler fanden heraus, dass der Zahnschmelz von Kindern, die von Asthma betroffen waren, deutlich weniger dieser Mineralstoffe enthielten als gesunde Gleichaltrige.

Quelle: nenovbrothers / www.photodune.net

Quelle: nenovbrothers / www.photodune.net

Mit diesem Wissen könnte man Asthma vorbeugen – oder?

Glaubt man den Forschungsergebnissen der Wissenschaft, dann ist das durchaus möglich.

Die Milchzähne entwickeln sich bereits, wenn sich das Kind noch im Bauch der Mutter befindet. Die Ernährung der Mutter wirkt sich somit unmittelbar auf den Mineralstoffhaushalt des Kindes aus. Die Ernährung in der Schwangerschaft könnte also das Asthma-Risiko bereits vor der Geburt beeinflussen.

Wie sieht die richtige Ernährung in der Schwangerschaft aus?

Eltern werden – das ist wirklich eine sehr spannende Zeit. Neben Heißhunger auf Süßes sollte aber auf eine sehr ausgewogene und mineralstoffreiche Ernährung geachtet werden. Um den Körper der Mutter und den des Kindes mit ausreichend Eisen und Selen zu versorgen, sollten vor allem Vollkornprodukte, Fisch, Fleisch und Hülsenfrüchte konsumiert werden.

Wie groß der Zusammenhang zwischen dem Eisen- und Selengehalt der Milchzähne und dem Risiko an Asthma zu erkranken ist, muss noch in weiteren Studien genauer erforscht werden. Auf eine ausgewogene Ernährung in der Schwangerschaft zu achten, ist aber auf jeden Fall sinnvoll. Nicht nur dem Kind, sondern auch der eigenen Zahngesundheit zu liebe.

Quelle Artikelbild: lightkeeper / www.photodune.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.