Archive
Kategorien

Stevia – Der „gesunde“ Zuckerersatzstoff

Oftmals enthalten Lebensmittel und gerade auch Süßigkeiten große Mengen an Haushaltszucker. Auf Dauer kann ein häufiger Konsum schädlich für die Zähne sein und Karies verursachen.

Aber ganz auf Süßigkeiten und Zucker verzichten? Das ist zumeist im Alltag gar nicht möglich. Allerdings können Sie beim Einkaufen und Kochen häufiger darauf achten, natürliche Süßungsmittel zu verwenden – die sind nicht nur besser für die Zähne, sondern sind auch für den gesamten Organismus viel besser geeignet und besser verdaulich.

Der Süßstoff „Stevia“ wird aus einer Pflanze in Südamerika gewonnen, der „Stevia rebaudiana“. Die Stevia wird auch als Süßkraut bezeichnet und ihre Bestandteile können sogar, je nach Konzentration, rund 500 Mal so süß wie Zucker sein und sind aus diesem Grund für Diabetiker ungeeignet.

Ihre Wirkung als natürliches Süßungsmittel ist altbekannt und bereits seit Jahrhunderten nutzen die Indianerstämme Südamerikas Stevia zum Süßen von Nahrung und Getränken.

Quelle: hansjochen / www.photodune.net

Quelle: hansjochen / www.photodune.net

Der Vorteil besteht vor allem darin, dass das Süßungsmittel keine Kalorien hat und auch nicht so schädlich für die Zähne ist, wie handelsüblicher Haushaltszucker.

In welcher Form können Sie Stevia kaufen?

Stevia gibt es mittlerweile in vielen Supermärkten zu kaufen. Werden Sie dort jedoch nicht fündig, sollten Sie im Reformhaus nachfragen. Dort finden Sie Stevia-Joghurts, als Pulver, in Tablettenform oder als Flüssigkeit. Lassen Sie sich zuvor von einem Experten, wie Ihrem Händler oder Apotheker beraten. Er kann Ihnen zur Verwendung hilfreiche Tipps geben und Sie beraten.

Wie gesund ist Stevia für die Zähne?

Stevia ist eine durchaus gesunde Alternative zu Haushaltszucker. Stevia süßt nicht nur ohne Kalorien und ist weniger schädlich für die Zähne sondern hilft sogar dabei, Zahnkrankheiten zu vermeiden und zu behandeln. Stevia hat durch Vitamin C und einen hohen Gehalt an Chlorophyll einen antibakteriellen Effekt. Auf diese Weise wird Bakterien die Lebensgrundlage entzogen, um sich im Mundraum zu vermehren. Gleichzeitig wird schädlicher Zahnbelag reduziert und das Risiko von Karies verringert.

Haben Sie schon Erfahrungen mit Stevia gesammelt?

Quelle Artikelbild: olivier26 / www.photodune.net

2 Antworten auf Stevia – Der „gesunde“ Zuckerersatzstoff

  • Hallo aus Paraguay,

    ja, das ist vollkommen richtig! Stevia hemmt die Plaquebildung und nach neusten Studien hier bei uns im Land, wirkt es sogar aktiv gegen Karies.

    Achten sollte man jedoch unbedingt darauf, daß man das „echte Stevia“ aus Paraguay verwendet und nicht jenes, was überwiegend auf dem deutschen Markt angeboten wird, da dies aus Fernost stammt und billige Qualität darstellt.

    Stevia aus Paraguay trägt ein Herkunftszertifikat und eine gute Bezugsadresse ist und bleibt der „Yerbabuena-Shop“. Übrigens wird hierzu auch ein sehr interessantes Blog betrieben, welches außer Rezepten auch Informationen zum Thema, direkt aus der Heimat der Stevia – Paraguay – bietet.
    Für Interessierte, hier der Link http://www.yerbabuenashop.wordpress.com

    Sonnige Grüße!

    • Dr. Marianne Fremgen sagt:

      Hallo auch aus Deutschland!

      Danke für den Tipp! Offenbar gibt es auch hier Unterschiede. 😉

      Beste Grüße nach Paraguay

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert