Archive
Kategorien

Zahnpflege weltweit: Das Kokosöl – Teil 3

Die Zahnpflege ist bereits seit Anbeginn der Menschheit ein wichtiges Thema – in alter Literatur kann man viel darüber lesen.

Die Ursprünge für die heutige moderne Zahnmedizin finden sich in dem, was die Natur bereitstellt, wie zum Beispiel den Zahnbürstenbaum und vielen anderen Hölzern, die der Zahnpflege dienlich sein können – darüber haben wir bereits in unseren vorigen Blogartikeln berichtet. Heute stellen wir Ihnen in diesem Zuge das Kokosöl vor – zu früheren Zeiten nur in Ländern erhältlich, in denen auch Kokospalmen wuchsen, hat es heute weltweit Einzug in viele Haushalte gefunden, denn es ist ein wahrer „Allrounder“.

Das Kokosöl

Das Kokosöl wird aus der Frucht der Kokospalme gewonnen und ist ein Pflanzenöl, welches über einen hohen Anteil an gesättigten Fettsäuren verfügt. Es zeichnet sich durch seine gelblich-weiße Farbe aus und wird heutzutage vor allem zum Backen, Frittieren und Braten genutzt. Aber auch in der Süßwarenindustrie und der Kosmetik hat das Kokosöl Einzug erhalten. Auch die Medizin beschäftigt sich seit einiger Zeit mit dem Öl, das viele positive Eigenschaften auf den Organismus hat.

Positive Eigenschaften des Kokosöls

Wissenschaftler haben herausgefunden, dass das Öl der Kokosnuss gleichermaßen antibakteriell wirkt und auch antivirale, antiparasitäre und antifungale Eigenschaften hat. Für die Zahngesundheit ist vor allem die antibakterielle Wirkung von Bedeutung. Um zu verstehen wie das Kokosöl gegen Bakterien vorgeht, ist es wichtig, die Inhaltsstoffe und ihre Wirkungsweise zu kennen.

Kokosöl

Quelle: © geo-grafika – Item ID: 4261723 – www.photodune.net

 

 

Im Kokosnussöl enthalten ist  die so genannte „Laurinsäure“, eine Fettsäure, die gezielt gegen schädigende Bakterien vorgeht. Kommt die dünne Zellmembran mit der Laurinsäure in Kontakt, bricht diese auf und beginnt sich aufzulösen – die Bakterien sterben ab. Wissenschaftler des Athlone Insitute of Technology in Irland haben im Rahmen einer Studie erwiesen, dass Kokosöl gegen das Auftreten von Karies und Entzündungen im Mundraum wirksam ist. (Quelle: http://www.sciencedaily.com/releases/2012/09/120902222459.htm)

Verwendung des Kokosöls im Alltag

Selbstverständlich kann das Kokosöl nicht die tägliche Zahnpflege oder den Gang zum Zahnarzt ersetzen. Gezielt beim Kochen oder Backen eingesetzt kann man seinem Organismus aber etwas Gutes tun. Greifen Sie beim Kochen, Backen oder Braten statt zu herkömmlichem Pflanzenöl einfach mal zu Kokosöl. Dort, wo Sie normalerweise Butter einsetzen, können Sie stattdessen dieselbe Menge Kokosöl verwenden.

Aber auch zum Ölziehen, traditionell eine ayurvedische Form der Entgiftung, eignet sich das Kokosöl hervorragend. Mehr dazu in unserem nächsten Blogartikel.

Quelle Beitragsbild: snyferok – Coconut oil. – Item ID: 6480663 – http://photodune.net/item/coconut-oil/6480663

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.