Archive
Kategorien

Leichte Sommerdesserts – Die zahngesunde Nascherei (2)

Draußen ist es dieser Tage ganz schön heiß, der Sommer zeigt sich von seiner besten Seite. Klar, dass man nun auch Lust auf kühle sommerliche Naschereien hat und nichts Schweres den Magen belasten sollte.

In unserem vorigen Blogartikel haben wir Ihnen bereits einige sommerliche und zahngesunde Dessert-Alternativen aufgezeigt, die sich zudem  – ganz nebenbei – positiv auf die Bikinifigur auswirken.
Heute knüpfen wir daran an und zeigen Ihnen, wie sommerleichte Nachspeisen garantiert gelingen.

Tipp 1: Spritziges Honig-Dessert
Für unsere Rezeptidee „Limetten-Honig-Dessert“ benötigen Sie die folgenden Zutaten:

• 1 EL Erdnüsse (ungesalzen)
• 4 Limetten
• 2 Eier
• 2 EL Speisestärke
• 4 EL Honig
• Frische Zitronenmelisse nach Bedarf

Die Erdnüsse werden grob gehackt. Anschließend wird 1 EL Honig in einer kleinen Pfanne erhitzt, die Nüsse werden untergerührt – anschließend lässt man die Masse abkühlen.

Nun werden die vier Limetten ausgepresst. Einige Scheiben Limetten sollten zuvor allerdings auf die Seite gelegt werden, diese sehen nämlich als Garnitur hervorragend aus. Jetzt werden die Eier getrennt und das Eigelb mit dem restlichen Honig, 50 ml Leitungswasser und der Speisestärke in einem Topf verrührt (mit dem Schneebesen oder dem Handrührgerät), während die Herdplatte auf mittlerer Stufe steht und die Masse erhitzt. Nimmt die Creme eine dickliche Konsistenz an, ist sie genau richtig – der Topf wird nun vom Herd genommen und die Masse in eine separate Schüssel gefüllt.

Quelle: © cerber82 – Item ID: 5140311 – www.photodune.net

Ist die Masse kalt, wird der Eischnee steif geschlagen und zusammen mit den Honig-Erdnüssen unter die Creme gehoben. Nach ca. drei Stunden im Kühlschrank ist das sommerliche Dessert servierbereit und kann mit Limettenscheiben und Zitronenmelisse-Blätter garniert werden!

Tipp 2: Erfrischende Rote Grütze
Rote Grütze ist ein echter Klassiker unter den Desserts und lässt sich im Handumdrehen selbst herstellen. Schließlich ist die eisgekühlte Grütze eine echte Erfrischung an heißen Sommertagen – und womöglich finden Sie einige der Zutaten sogar in Ihrem Garten.

Als Zutaten benötigen Sie:

• 2 TL Speisestärke
• 100 ml Johannisbeersaft
• 200 g Johannisbeeren
• 100 g Brombeeren
• 200 g Sauerkirschen
• 1 Prise Zimt
• 2 Gewürznelken
• Frische Minze
• 100 ml Rotwein
• 200 g Himbeeren

Waschen Sie nun die Früchte vorsichtig ab, entfernen Sie die Kirschkerne und lassen die Beeren mit den Nelken, dem Rotwein, 80 ml Johannisbeersaft sowie einer Prise Zimt 4 Minuten im Topf, auf mittlerer Hitze, köcheln. Anschließend rühren Sie den übrigen Johannisbeersaft mit den 2 TL Speisestärke zusammen und dicken die Früchte damit an.

Wer möchte, kann die Rote Grütze noch mit etwas Honig süßen. Anschließend stellt man sie zum Erkalten in den Kühlschrank und serviert Sie mit frischen Minzblättchen.

Quelle Beitragsbild: Quelle: © monticelllo – Item ID: 9236805 – www.photodune.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.