Archive
Kategorien

Ungesunde Ernährung – Und die langfristige Auswirkungen

Kürzlich titelten diverse Zeitungen mit der Überschrift, dass weltweit insgesamt mehr Menschen an ungesunder Ernährung sterben, als an den Folgen des Tabakkonsums. Doch was steckt eigentlich hinter dieser brisanten Aussage? Kann man diese wirklich so stehen lassen?

Wir haben die Fakten mal recherchiert und im Folgenden für Sie zusammengefasst.

Insbesondere die Industrienationen sind bekannt dafür, dass zu viel Zucker, Kohlenhydrate und Salz auf dem Speiseplan stehen. Dagegen zu wenig Vollkorn, Obst und Gemüse.

Einige internationale Forscher haben das zum Anlass genommen, um das Ernährungsverhalten und die damit verbundenen Folgen genauer unter die Lupe zu nehmen.

Im Rahmen der großangelegten Studie, die in 195 Ländern durchgeführt und deren Ergebnisse im Fachblatt „The Lancet“ kürzlich veröffentlicht wurden, kam – kurz zusammengefasst – folgendes heraus:

Ungesunde Ernährung soll für jeden fünften Todesfall weltweit verantwortlich sein.

Die Forscher teilten Nahrungsmittel in verschiedene Stufen ein – von gesund bis ungesund und untersuchten dann, in welchen Ländern diese in welcher Menge konsumiert wurden. Demgegenüber steht die tägliche empfohlene Menge der gesunden Nahrungsmittel – zum Beispiel sollten täglich 200 bis 300 g Obst verzehrt werden.

Zu den gesund eingestuften Lebensmitteln zählten sie: Obst, Gemüse, Hülsenfrüchte, Samen, Nüsse, Vollkornprodukte, Milch, Ballaststoffe, Omega-3-Fettsäuren.

Als ungesund stuften sie ein: Rotes Fleisch und Wurst, Salz, zuckerhaltige Getränke und Speisen, Transfettsäuren.

Quelle: © pioneer111 – Item ID: 9554774 – www.photodune.net

Anschließend berechneten die Forscher welches gesundheitliche Risiko besteht, wenn man von der empfohlenen Tagesmenge der gesunden Nahrungsmittel stark abweicht und stattdessen ungesunde Nahrungsmittel konsumiert werden.

Natürlich gab es an dieser Studie auch einiges an Kritik. Die Forscher selbst bestätigten aber auch, dass viele der Zusammenhänge sich nur durch reine Befragungen und Beobachtungen aufdecken ließen – das kann ein Beleg sein, muss es aber nicht.

Fazit

Nicht nur für die Allgemeingesundheit, sondern auch im Sinne der Zahngesundheit ist es wichtig, sich täglich gesund und ausgewogen zu ernähren. So wird das Immunsystem gestärkt und (parodontalen) Krankheiten erst gar keine Chance geboten. Dazu gehört auch, das Rauchen einzustellen oder zumindest zu minimieren – schließlich hat jede Zigartte nachweislich einen schädlichen Einfluss auf unsere Zellen und das Immunsystem.

Gesund leben ist das A und O, um langfristig fit zu sein und sich zudem ein Leben lang über ein strahlendes Lächeln zu freuen.

Quelle Beitragsbild: © tycoon101 – Item ID: 10842234 – www.photodune.net

 

 

 

 

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.