Archive
Kategorien

Zahngesunde Weihnachts-„Klassiker“ leicht gemacht

Weihnachten steht vor der Tür. Natürlich gehören zum Weihnachtsfest ganz traditionell auch Plätzchen. Damit die (Vor-)Weihnachtszeit nicht zu einer Herausforderung für die Zahngesundheit wird, haben wir heute einige Rezeptideen für Sie.

Backen mit Zahngesunden Zutaten – das ist gar nicht so schwer wie es vielleicht auf den ersten Blick klingt. Und noch dazu sehr lecker.

Zimtsterne – Der Klassiker, mit Stevia
Jeder kennt und liebt sie – die altbekannten Zimtsterne. Zimtsterne dürfen bei der jährlichen Weihnachtsbäckerei keinesfalls fehlen. Damit sich auch Zähne und Organismus hieran erfreuen, sollte auf den handelsüblichen Haushaltszucker als Zutat verzichtet werden. Stevia eignet sich hervorragend als Alternative, um dem Gebäck eine natürliche Süße zu verleihen.

Noch ein Klassiker: Vanillekipferl mal anders
Auch Vanillekipferl werden durch einen einfachen Trick gesünder: Statt Weißmehl einfach Dinkelmehl verwenden und statt dem enthaltenen Zucker, mit Stevia oder Agavensirup süßen.

photodune-9640883-baking-tin-xs.jpg

Zahngesund selbstgemacht: Lebkuchen
Lebkuchen sind einfach ein Klassiker und gehören zu Weihnachten, wie der Tannenbaum. Wer Lebkuchen gerne selbst backt, der weiß, dass hier einiges an Butter hineingehört. Ein toller Trick ist es, statt der Butter einfach eine fein pürierte Banane zu verwenden. Das funktioniert übrigens nicht nur bei Lebkuchen, sondern auch bei anderen Plätzchen ganz toll als Butterersatz. Gleichzeitig süßt der enthaltene Fruchtzucker auf natürliche Weise. Wer es gerne noch etwas süßer mag, kann zu den zahngesunden Alternativen „Stevia“ oder „Xylit“ greifen.

Rezept: Köstliche Haferflocken-Plätzchen
Haben Sie schon mal mit Haferflocken gebacken? Eines schonmal vorweg: Unser Rezeptvorschlag enthält weder Zucker, noch Weißmehl oder Butter. Lediglich Bananen und Haferflocken werden benötigt – somit ist das Rezept auch ein Highlight für alle Veganer.
Zuerst pürieren Sie reife Bananen zu einem feinen Mus. Anschließend geben Sie so viele Haferflocken hinzu, bis sich die Masse gut zu Plätzchen formen lässt. Die Plätzchengröße bestimmen Sie selbst, indem Sie den Teig auf einem mit Backpapier ausgelegten Backblech portionieren. Backen Sie diese schließlich, im vorgeheizten Ofen, bei ca. 180 Grad für 15 Minuten.

Je nach Ihrem Geschmack und gewünschter Konsistenz werden Backzeit und Temperatur einfach variiert. Sie werden begeistert sein von diesen einfachen aber dennoch leckeren und gesunden Weihnachtsplätzchen.
Wer es gerne noch etwas raffinierter haben möchte, kann natürlich noch weitere weihnachtliche Zutaten – wie Zimt, Mandeln oder andere Nüsse – nach Belieben hinzufügen.

Fazit
Es ist gar nicht so schwer, sich auch über die Weihnachtsfeiertage (zahn-)gesund zu ernähren und dabei trotzdem nicht auf weihnachtliche Leckereien verzichten zu müssen. Wichtig ist dabei vor allem die sorgfältige Auswahl der Zutaten.
Wir wünschen viel Spaß beim Backen und Naschen!

Quelle Beitragsbild: © Torring – Item ID: 5908280 – www.photodune.net

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.